Unsere Sommer werden immer heißer. Das hat zwangsläufig zur Folge, dass auch unsere Gemeinde sich an heißen Tagen immer weiter „aufheizt“. Dieser Entwicklung wollen wir zukünftig entgegen wirken. Hierzu hat unsere SPD-Fraktion folgenden wichtigen Antrag gestellt:

Antrag:

Die Gemeinde Nauheim stellt im Rahmen von Straßen- und Fahrbahnerneuerungen im Gemeindegebiet
sicher, dass nach Möglichkeit nur noch helle Asphaltdecken zur Anwendung kommen. Ebenfalls versucht
sie bei Straßenbauarbeiten im Gemeindegebiet, die nicht in ihrem Einflussbereich liegen (z.B. Landesstraßen),
bei den zuständigen Behörden diesbezüglich auf die Verwendung von hellem Asphalt hinzuwirken.

Begründung:

Heller Straßenasphalt wirkt sich maßgeblich auf das Temperaturklima in der Gemeinde aus. Nachweislich
führt der Einsatz von aufgehellten Asphaltdeckschichten zu einer bis zu 8°C geringeren Erwärmung der Straßenoberflächen.
Die Temperaturreflexion am Tage sowie die Wärmeabgabe in der Nacht verringern sich
deutlich. Langfristig lässt sich die Temperatur in Städten und Gemeinden durchschnittlich um bis zu 2°C
absenken. Zudem kann durch Verwendung von hellem Asphalt die Straßenbeleuchtung in Dunkelheit reduziert
werden, was sich in einem geringeren Stromverbrauch auswirkt.
Andere Kommunen (z.B. Stadt Langen) haben ebenfalls ähnliche Initiativen ergriffen. Siehe
https://www.hessenschau.de/politik/mikroklima-in-der-stadt-heller-asphalt-soll-langen-abkuehlen,hellerasphalt-
langen-100.html
Der Kostenmehraufwand ist hierbei sehr gering, da es sich lediglich um eine andere Beimischung von z.B.
„Taunus Quarzit“ handelt, der von Anbietern bereits angeboten wird. Auch wenn sich der Antrag nur langfristig
umsetzen lässt, sollte diese Möglichkeit, einen positiven Einfluss auf das Temperaturklima nehmen
zu können, durch einen Grundsatzbeschluss für alle weiteren entsprechenden Maßnahmen sichergestellt
werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*